Kompromisslos innovativ

Ein Ultraenergiesparhaus zu bauen, galt bis vor kurzem als undenkbar. Im Haas-Fertigteilhaus „Solana 150“ wurde genau das realisiert. Vorausgegangen sind diesem Fortschritt intensive Analysen mit Instituten und Partnerfirmen. Immer im Blick, dass Umweltschutz auf Wohnkomfort trifft.

Fenster, die selbstständig lüften, eine hocheffiziente Gebäudehülle und Erdwärme als natürliche Wärmequelle: Im Haas Fertigteilhaus „Solana 150“, das wir im MUSTERHAUSPARK Eugendorf finden, wird hohe Energieersparnis und Umweltbewusstsein dem Wert von behaglichem Wohnklima gleichgestellt. Schließlich erfahren wir hier auch, dass Haas Haus vor über 20 Jahren der erste Hausanbieter in Österreich war, der sich mit der Nachhaltigkeit und Effizienz von Wärmepumpen beschäftigte. Seither hat das Unternehmen aus dem steirischen Großwilfersdorf bereits über 2.500 unterirdische Erdwärmekollektoren in den Gärten seiner Baufamilien installiert.

HEIZEN WAR GESTERN

Dass in diesem Wohnhaus aktives Heizen so gut wie ausfällt, verdankt das „Solana“ unter anderem einer hocheffizienten Gebäudehülle. Gebaut wird es energieeffizient mit der Thermo-Protect-Wand, deren Dämmeigenschaften dem Passivhausstandard entsprechen. Damit erwarten uns wohlige Wärme im Winter und erholsamer Schlaf in heißen Sommernächten. Der natürliche Rohstoff Holz trägt das PEFC-Zertifikat, das für nachhaltig bewirtschaftete Wälder steht, und trifft – je nach Ausführung – auf natürliche Materialien wie Holzfasern oder Steinwolldämmplatten. Damit kann sich auch die Ökobilanz sehen lassen: Im Durchschnitt bindet ein Haas Haus ca. 30 Tonnen CO2. Zudem produziert das Unternehmen im steirischen Thermenland zu 100 Prozent klimaneutral. Vom Holz bis zur Fertigung wird jeder Arbeitsschritt in Österreich erledigt. Und auch zugekaufte Produkte – wie Wärmepumpen von Vaillant oder Raffstore und Rollläden von Wo&Wo – kommen von österreichischen Herstellern.

DARF’S EIN BISSEL MEHR SEIN?

Bei unserem Besuch im MUSTERHAUS.PARK wollen wir – neben seiner Ökobilanz

– vor allem auch herausfinden, was das „Solana 150“ in Sachen Wohnqualität zu bieten hat. Der großzügige Eingangsbereich mit grauem Fliesenboden führt uns direkt in den offenen Koch-Ess-Wohn-Bereich. Längs verlegte Landhausdielen aus Eiche, bodentiefen Glaselemente und die angrenzende Sonnenterrasse schaffen hier eine optische Weite, genau richtig für Menschen, die sich von ihrem Zuhause viel Platz und Freiraum wünschen. Obwohl es im Obergeschoss drei großzügig geschnittene Schlafzimmer gibt, finden wir auch im Erdgeschoss ein geräumiges Zusatzzimmer von über elf Quadratmetern – praktisch für jede Gelegenheit und mit etwas Einrichtungsgeschick auch multifunktional nutzbar. Während das Musterhaus mit einem stattlichen Satteldach ausgeführt ist, kann das Solana ebenso mit einem Flach-, Pult- oder Walmdach eingedeckt werden. Durch individuelle Möglichkeiten der Fassadengestaltung – von Holzverschalung bis zu Plattenelementen oder verschiedenen Putzen – lässt sich der optische Charakter des Hauses ganz nach eigenen Vorlieben in verschiedene Richtungen lenken.

LOW-TECH MIT HIGH-EFFEKT

Um am neuesten Stand der Technik zu bleiben, arbeitet Haas Haus eng mit Instituten wie der Holzforschung Österreich oder namhaften Partnerfirmen zusammen. Eine davon ist der österreichische Fensterhersteller Katzbeck, dessen Innovation „Window air“ hier im Solana-Musterhaus zu entdecken ist. Dabei handelt es sich um ein Fenster in Holz-Alu-Ausführung mit Dreifach-Verglasung, einer zusätzlichen vorgelagerten Scheibe und einem eingebauten Lüftungsmodul. Dieses reguliert den Luftaustausch automatisch – ganz ohne Elektronik oder komplizierter Steuerung. Kleine Lüftungsschlitze an den Innen- und Außenrahmen machen den Scheibenzwischenraum zu einem Lüftungskollektor. Hier wird einströmende, kalte Luft erwärmt und in den Wohnraum geleitet, während warme Luft im Sommer gleich wieder nach draußen gelangt. Bei diesem kontinuierlichen Luftwechsel entstehen weder Kältebrücken noch Zugluft. Quasi Low-Tech auf High-Tech-Niveau. Das vielleicht Spannendste daran? Diese Innovation erspart uns den Einbau einer klassischen Wohnraumlüftung.

Ein kleiner Hinweis obendrauf: Durch hoch wärmegedämmte Wandkonstruktionen, modernste Heizungs- und Lüftungssysteme sowie strenge Fertigbauqualitätsrichtlinien bieten sich für das „Solana 150“ auch interessante Fördermöglichkeiten an.

„Im ‚Solana 150‘ steckt 100 Prozent Umweltschutz undWohnkomfort! “
Ferdinand Perner, Vertriebsleiter Haas Haus

Impressionen

Längsverlegte Landhausdielen strecken den großzügigen Wohn-Ess-Bereich zusätzlich.
Nachhaltig bauen wird bei Haas Haus großgeschrieben, wie das „Solana 150“ eindrucksvoll beweist.
Im OG befindet sich ein 11m2 großes Bad und im EG gibt es eine zusätzliche Dusche.
Mit drei Schlafzimmern bietet das SOLANA genug Platz für die ganze Familie.
No items found.
No items found.

Kontakt

Thank you! Your submission has been received!
Oops! Something went wrong while submitting the form.