Let the sun shine


Der Name "New Design Sunrise" ist bei VARIO HAUS Programm
 
Sonnendurchflutete Räume vom Morgengrauen bis zum Tagesausklang und eine Architektur, die etwas an den unverwechselbaren Bauhausstil erinnert: Der Name „New Design Sunrise“ ist bei VARIO-HAUS Programm. Äußerlich in schlichten Geometrien gehalten, bietet es im Inneren eine Vielzahl an räumlichen Möglichkeiten.


Grundsätzlich glücklich mit ihrem – wie sie selbst sagen – „Hexenhaus“, das sie damals auf drei verwinkelten Etagen bewohnten, wurde das Paar beim Ausflug in den MUSTERHAUSPARK Haid auf die Hauseröffnung des „Best Ager“-Bungalows von Genböck Haus aufmerksam. „Mir war bis zu jenem Zeitpunkt gar nicht bewusst, welche Vorteile das Leben auf einer Ebene hat. Unser bisheriges Haus hatte viele Stockwerke und Treppen. Ein Risiko im zunehmenden Alter“, erzählt Edith Fiedler. Schnell kamen sie und ihr Mann mit einem Genböck-Haus-Berater ins Gespräch. „Wir sind durch das frisch eröffnete Musterhaus spaziert und waren vom Konzept und dem Raumgefühl auf Anhieb begeistert. Auch die Fixpreisgarantie und die schnelle Bauabwicklung haben uns überzeugt. Mit der Ankündigung, dass wir gleich nach einem Bauplatz suchen, sind wir damals auseinander-gegangen“, erinnert sich Helmut Fiedler an den zukunftsträchtigen Tag. Und seine Frau Edith ergänzt: „Unser Berater hat sicher geglaubt, wir machen damit nur einen Scherz.“

Lebe lieber ungewöhnlich

So viel Tageslicht wie möglich durch große Fensterelemente in den Wohnraum bringen und dort eine Weite schaffen, die der Wohnraumaufteilung so viel Flexibilität wie möglich gibt. Das fasst die zugegeben anspruchsvollen Anforderungen an die VARIO-HAUS-Architekten bei der Planung des „New Design Sunrise“ prinzipiell zusammen. Das Ergebnis ist ein extravaganter Kubus im Bauhausstil. Ideal für alle, die das Beson dere suchen.

Der Einsatz von Steinwänden als dekoratives Element zwischen weißem Putz  – der Anspruch an die gehobene Qualität der Fassadengestaltung des 150 Quadratmeter großen Hauses ist bereits von außen zu erkennen. Unterstrichen wird dieser von zwei Säulen, die den Dachvorsprung stützen und als markantes Design-Element die Architektur des Hauses prägen. Ein Eindruck, den wir auch beim Betreten des Hauses – vor allem durch die besondere Offenheit – wieder haben. Vom 13 Quadratmeter großen Vorraum gelangen wir durch die gläserne Flügeltür ins knapp 40 Quadrat meter große Zentrum des Wohnkonzepts. Hier wird gemeinsam gekocht, gegessen und Familienzeit verbracht. Die bodentiefen, in weiß lasierten Energiesparfenster in Holz-Alu-Ausführung bringen viel Licht ins Innere und geben gleichzeitig den Blick frei auf die angrenzende Natur. Durch eine Kochinsel ist die Küche dezent vom Wohn-Essbereich abgetrennt. So müssen Gäste selbst bei aufwändigen Menükreationen keine Minute auf ihre Gastgeberinnen und Gastgeber verzichten. Dauert ein Dinner etwas länger, können Besucher kurzerhand im angrenzenden Gästezimmer nächtigen. Der 14 Quadratmeter große „Zusatzraum“ kann aber auch als Büro oder Bibliothek genutzt werden. 

(Wohn-)Klima-schmeichelnd

Hinter einer weißen Tür neben dem Gäste-WC schaltet und waltet die Haustechnik. Eine Luft-Wasser-Wärmepumpe mit Warmwasseraufbereitung gehört serienmäßig zur Ausstattung. Ebenso wie die Fußbodenheizung, die zur kälteren Jahreszeit Wohlfühlwärme ins Haus bringt, aber im Sommer auch kühlt. Eine Beschattung mit elektrisch zu bedienenden Rollläden ist bei jedem VARIO-HAUS Standard. Das VARIO-HAUS „New Design Sunrise“ hat optional auch Holzschiebeläden, die als optisches Stilmittel in der Fassadengestaltung fungieren, mit im Paket. Für behagliches Raumklima sorgt der nachhaltige Baustoff Holz. Nicht nur in den Aspekten Bauzeiten und Lebensdauer, sondern auch in Sachen Energie wird immer wieder deutlich, dass die Holzbauweise ökologisch die Nase vorn hat. Bereits in der Standardvariante „EnergyLine“ wird das „Sunrise“ als Niedrigenergiehaus ausgeführt. Dazu verwendet VARIO-HAUS heimische Fichten aus Niederösterreich und der Steiermark, die auf kurzen Wegen ins Werk in Wiener Neustadt gelangen.

Holzschiebeläden
Optionales erhältliches Stilmittel in der Fassadengestaltung

Wellness für jeden Tag

Aus Holz ist auch die Treppe: Eine Eichentreppe, die uns vom Vorraum in den ersten Stock geleitet. Von der Galerie aus gehen alle Räume des Obergeschosses sternförmig ab. Dem 15 Quadratmeter großen Elternschlafzimmer ist ein fast neun Quadratmeter großer Schrankraum angeschlossen. Ein Bereich, der auch als Sauna bestens genutz werden kann, ist das quadratisch geschnittene Badezimmer samt Badewanne, Dusche und Doppelwaschbecken gleich gegenüber. Die bodentiefen Fenster sorgen hier für besonders viel natürliches Licht. Wer diesem „Spa-Gefühl“ noch etwas hinzuzufügen hat, findet Platz genug, im Badezimmer auch eine Sauna einbauen zu lassen. Mit einem eigenen WC und zwei Kinderzimmern ist das großzügig geplante Raumangebot der Villa komplett.

Immer gut beraten

Jedes VARIO-HAUS wird – wie der Firmen-name vermuten lässt – variabel auf die Bedürfnisse seiner Bewohnerinnen und Bewohner zugeschnitten. Diese Flexibilität gehört zur Firmen-DNA des 1983 von  Josef Gruber gegründeten Familienunternehmens. Designt wird das individuelle Eigenheim entweder vom hauseigenen VARIO-HAUS-Architekturteam oder nach den Plänen der Baufamilien. Während das Musterhaus mit einem Flachdach aus-geführt ist, lassen sich auch Pultdach, Satteldach oder Walmdach problemlos umsetzen. Ebenso sind Sonderwünsche wie Erker, Loggien, Garagen, Vordächer oder Carports in jeder Variante planbar. Damit wir uns mit unserer finalen Planung ganz sicher sind, können wir unser neues Zuhause vorab mittels Virtual-Reality-Brille „virtuell begehen“. Ganz sicher sollten wir aber diesen besonderen Wohnbau auch in Natura gesehen haben. Einfach vorbei-schauen im MUSTERHAUSPARK Haid und gustieren.